Csivava Fajtamentő Egyesület

Chihuahuas gehören schon seit Jahren in Ungarn zu den beliebtesten Hunderassen. Diese Popularität hat dazu geführt hat, dass "Züchter" wie Pilze aus dem Boden geschossen sind und ohne Herz und Verstand - also ganz ohne Skrupel und Fachwissen - auf Masse "produziert" haben und auch heute noch "produzieren" - einziges Ziel: ganz schnell, ganz viel Geld zu verdienen.
.
Natürlich ging und geht das zu Lasten der armen Tiere. Immer größer wird die Zahl der kleinen Hunde mit Gesundheits- und Verhaltensproblemen - krank geborene Welpen wie auch schlimm ausgenutzte Elterntiere. Sie werden von ihren "Züchtern" aussortiert, von überforderten Besitzern abgegeben oder schlimmer noch ausgesetzt. Es gibt aber auch neue Besitzer, die einfach nur Hilfe suchen.
.
2011 haben sich einige wenige Chihuahua-Besitzerinnen aus und um Budapest zusammen getan, um sich für die kleinen Hunde einzusetzen - sie wollten diese Situation so nicht weiter hinnehmen. Freunde und Familienmitglieder wurden eingespannt und im März diesen Jahres waren es schon so viele Helfer, dass der Verein Csivava Fajtamentö Egyesület ins Leben gerufen wurde.
.
Mit aktuell 15 Mitgliedern und in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen versuchen sie die Vermehrer ausfindig zu machen und ihnen das Handwerk zu legen.
Ebenso nehmen sie Abgabe-/Fundhunde auf und lassen ihnen die nötige medizinische Versorgung zukommen, versuchen sie auch sozial zu rehabilitieren und suchen dann nach einem neuen, geeigneten Zuhause. Auch hilfesuchenden Chihuahua-Besitzern stehen sie mit Rat und Tat zur Seite.
.
Der kleine Verein möchte irgendwann gerne ein kleines Reha-Zentrum eröffnen. Einen sicheren, sauberen und warmen Ort, an dem sie ihre Notfellchen unterbringen und in einem eigenen Behandlungsraum auch medizinisch nach ihren Möglichkeiten versorgen können.
.
Auch wenn es ein Kampf gegen Windmühlen ist, wir bewundern das Engagement der Csivava-Damen und möchten ihnen gerne dabei mit Sach- und Geldspenden sowie ab und zu mit der Vermittlung einer ihrer Notnasen helfen.
.
Das geht natürlich nicht ohne Eure Hilfe! Bitte meldet euch bei uns, wenn ihr auch etwas dazu beitragen möchtet. Wir suchen für sie sämtliches Hundezubehör im Mini-Format: Körbchen, Kissen, Halsbändchen, Geschirrchen, Leinen, Fressnäpfchen usw. und natürlich auch gerne Futter und Leckerchen speziell für kleine Hunde. Auch Textilien in Form von Handtüchern und Decken werden immer gebraucht.